500 Jahre Reformation – Aufbruch zur Freiheit

Reformationsstätten

Schlosskirche in Wittenberg

Die Schlosskirche in Wittenberg steht wie kein anderer Bau für den Auftakt der Reformation. Am 31. Oktober 1517 soll Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel hier an die Tür geschlagen haben.

Deutschland, Sachsen-Anhalt, Lutherstadt Wittenberg, Schlosskirche, innen, UNESCO-Welterbe, Reformationsjahr, Reformationsjubiläum Schlosskirche Wittenberg Foto: mauritius images

1506 wurde die Schlosskirche in Wittenberg unter Friedrich dem Weisen auf den Grundsteinen des ursprünglichen Schlosses des Kurfürsten von Sachsen errichtet. Die Schlosskirche ist nicht nur als Ort des Thesenanschlags, sondern auch als letzte Ruhestätte Martin Luthers und Philipp Melanchthons eine besondere Reformationsstätte.

Der 88 Meter hohe Kirchturm der Schlosskirche ist weithin über Wittenberg sichtbar. Berühmt ist ihr aus Mosaiksteinen gestaltetes Spruchband mit den meterhohen Worten des Luther-Kirchenliedes "Ein feste Burg ist unser Gott, ein gute Wehr und Waffen".

Umfangreich saniert

Gemeinsam mit dem Land Sachsen-Anhalt hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien verschiedene Restaurierungsmaßnahmen an Kirche und Schloss unterstützt. Durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BmUB) wurden Grabinschriften in der Fassade der Schlosskirche renoviert und nachhaltig gesichert. Das BMuB hat zudem im Rahmen eines Unesco-Sonderprogramms Planungsleistungen für die Sanierung und Erweiterung des Schlosskirchenensembles finanziert. Die Restaurierungsarbeiten dauerten vier Jahre.

Die Sanierung umfasste den gesamten Schlosskomplex. Im Westflügel wird die Reformationsbibliothek untergebracht, im Erd- und Untergeschoss ein Besucherzentrum. Im Dachgeschoss erhält das evangelische Predigerseminar sein Domizil. Der 1760 zerstörte Südflügel wurde neu errichtet, als Wohn- und Gemeinschaftsgebäude für Vikare und Dozenten des Seminars.

Am 2. Oktober 2016 wurde die aufwändig sanierte Schlosskirche feierlich wiedereröffnet.

Zusatzinformationen