500 Jahre Reformation – Aufbruch zur Freiheit

Reformationsstätten

Schloss Hartenfels

Zur Verbreitung seiner Thesen brauchte Luther die Unterstützung der weltlichen Herrscher.

GERMANY, TORGAU, HARTENFELS CASTLE, ELBE RIVER. Reformationsjahr, Reformationsjubiläum, Martin Luther Schloss Hartenfels Foto: mauritius images

Schloss Hartenfels und die Stadt Torgau sind von ebenso zentraler Bedeutung für die Lutherische Reformation wie Wittenberg und die Wartburg.

Torgau war seinerzeit die bevorzugte Residenz des kurfürstlichen Hofes. Bedeutende Gelehrte und Theologen wirkten in diesem Umfeld ebenso wie der Kirchenmusiker Johann Walter.

Hier entstand mit Schloss Hartenfels und der Schlosskapelle das gebaute Manifest der Reformation. Noch heute künden Bild- und Formensprache des Torgauer Schlosses von der herausragenden Stellung und dem politischen Selbstverständnis der ernestinischen Kurfürsten..

Zum Reformationsjubiläum 2017 wird die besondere Rolle der Stadt Torgau in der ersten Nationalen Sonderausstellung "Luther und die Fürsten" thematisiert, präsentiert von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Torgau. So soll ein vergessener Ort ins Gedächtnis gerufen werden, der im Zentrum der politischen Relevanz der Reformation einen außerordentlichen Wert aufweist. Torgau, die Stadt zwischen Wittenberg und Dresden, hat einen festen Platz als bedeutender Erinnerungsort der Reformation.

Zusatzinformationen