500 Jahre Reformation – Aufbruch zur Freiheit

Neue Broschüre zu geförderten ReformationsstättenBilder-Reise durch Luthers Reformationsland

Pünktlich zum Jubiläumsjahr 2017 präsentieren sich viele Reformationsstätten frisch saniert und restauriert: Der Bund hat in den vergangenen Jahren viel in die Erinnerungsorte investiert. Eine neu aufgelegte Broschüre lädt auf eine Bilder-Reise zu ausgewählten Reformationsstätten ein. mehr: Bilder-Reise durch Luthers Reformationsland …

BKM-Broschüre (verweist auf: Bilder-Reise durch Luthers Reformationsland)

Nationale SonderausstellungLuther in Wittenberg

Martin Luther lebte und wirkte über 35 Jahre in Wittenberg. Unter dem Titel "Luther! 95 Schätze – 95 Menschen" präsentiert die Stiftung Luthergedenkstätten dort die dritte Nationale Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum. Bundesbildungsministerin Wanka hat sie eröffnet. mehr: Luther in Wittenberg …

Blick in die Ausstellung (verweist auf: Luther in Wittenberg)

"Luther und die Deutschen" auf der WartburgUmstrittene Symbolfigur

1521 wurde Martin Luther zu seinem Schutz auf die Wartburg gebracht. Nun ist er wieder da - mit einer eigenen Ausstellung. Als zweite der drei Nationalen Sonderschauen im Jubiläumsjahr der Reformation zeigt "Luther und die Deutschen" wie der geächtete Reformator zur nationalen Symbolfigur in Deutschland gemacht wurde. mehr: Umstrittene Symbolfigur …

Kulturstaatsministerin Grütters bei ihrer Rede zur Ausstellungseröffnung. (verweist auf: Umstrittene Symbolfigur)

Ausstellung zu Martin Luther im NationalsozialismusÜberall Luthers Worte

Die Stiftung Topographie des Terrors beleuchtet in einer Ausstellung das Verhältnis der Nationalsozialisten zu Religion und Kirche im Allgemeinen und zu Martin Luther im Besonderen. Vorträge und Diskussionen zu einzelnen Aspekten ergänzen die Schau. mehr: Überall Luthers Worte …

Stiftung Topographie des Terrors: Martin Luther im Nationalsozialismus: Kriegspostkarte des Winterhilfswerks anlässlich der 6. Reichs-Straßensammlung, mit Luther-Zitat und einem Luther-Portrait von C. Reissmann, Poststempel vom 31. März 1940 (verweist auf: Überall Luthers Worte)

Sammlerstücke zum JubiläumLuther in Silber, Gold und portugues

Zwei Gedenkmünzen und eine Briefmarke: Im Martin-Gropius-Bau haben Finanzminister Schäuble und Kulturstaatsministerin Grütters Sonderausgaben zum Reformationsjubiläum präsentiert. Mit Sondereditionen erinnert der Bund an herausragende Ereignisse. mehr: Luther in Silber, Gold und portugues …

Kulturstaatsministerin Grütters (l.) stellt gemeinsam mit Bundesfinanzminister Schäuble die Gedenkmünze zum Reformationsjubiläum vor. (verweist auf: Luther in Silber, Gold und portugues)

Schwind-Fresken auf der Wartburg restauriertHeilige Elisabeth in neuem Glanz

Neben "Junker Jörg" hatte die Wartburg eine weitere berühmte, katholische Bewohnerin - Elisabeth von Thüringen. Im Palas der Burg schuf der Spätromantiker Moritz von Schwind weltberühmte Fresken mit Szenen aus dem Leben der Heiligen. In jahrelanger Arbeit wurden die Wandbilder aufwändig restauriert und konserviert. mehr: Heilige Elisabeth in neuem Glanz …

Eine Darstellung des Rosenwunders mit der Heiligen Elisabeth ist am 05.04.2017 in Eisenach (Thüringen) in der Elisabeth-Galerie auf der Wartburg zu sehen. Die berühmten Wandfresken in der Elisabeth-Galerie sind gesichert und nach Jahren wieder für … (verweist auf: Heilige Elisabeth in neuem Glanz)

Lutherausstellung im Martin-Gropius-BauIm Nachhall der Hammerschläge

Den Anstoß gab Martin Luther in Deutschland, zahlreiche Reformatoren in anderen Ländern taten es ihm nach - auf ihre eigene Weise: Wie "Der Luthereffekt" eine Vielfalt an protestantischen Bewegungen in der ganzen Welt hervorbrachte, zeigt das Deutsche Historische Museum in seiner gleichnamigen Sonderausstellung. mehr: Im Nachhall der Hammerschläge …

Kulturstaatsministerin Grütters hält das Grußwort zur Ausstellungseröffnung. (verweist auf: Im Nachhall der Hammerschläge)

Ausstellung im Schloss KöpenickLuther und die Hohenzollern-Fürsten

Vom Harnisch Albrechts von Preußen bis zum goldenen Messpokal: Rund 200 Exponate erzählen von der Beziehung der Hohenzollern zu den Reformatoren und beschreiben, wie sich die Konfessionspolitik der Herrscher in deren Gebieten auswirkten. mehr: Luther und die Hohenzollern-Fürsten …